CDRB F11B44-9106.jpg

Für Kinder, Eltern, Menschen
mit besonderen Herausforderungen 

Narben, ganz gleich woher wir sie haben, können eine Ressource sein. Sie erinnern uns oft täglich daran, was wir schon geschafft haben und manchmal auch daran, was wir schon überlebt haben. Darin liegt eine unfassbare Kraft. 

Diese Kraft und diese Energie lohnt es sich zu entdecken, auch wenn das auf den ersten Blick oft gar nicht leicht ist. 

 

2018 hatte ich die Gelegenheit im Fernsehen über meine Erfahrungen als Brandverletzte zu reden. Der Beitrag veranschaulicht wunderbar, dass jeder Mensch einzigartig ist und dass das Schicksal gemeinsam oft leichter zu ertragen ist.

Ein bisschen anders und doch ganz "normal"

Seit meinem 2. Lebensjahr bin ich schwerst brandverletzt. Ich hatte viel Glück. Ich bin mit den Narben aufgewachsen, irgendwie gehörten sie zu mir dazu. Als junger Mensch änderte sich diese Wahrnehmung und ich beäugte mich oft kritisch im Spiegel. Dass dies nicht Überhand nahm, habe ich unter anderem dem Sport zu verdanken. Als Turnier- und Formationstänzerin habe ich viel mit meinem Körper gearbeitet. Training, Bewegung und Teamsport haben mir sicherlich auch dabei geholfen, einen entspannten und positiven Zugang zu meinem Körper zu haben. Kinder haben eine unfassbare Resilienz, eine Widerstandskraft.  Wenn wir sie lassen und lernen, ihnen zu vertrauen und ihnen ihr Schicksal zuzumuten. 

Ich habe Verbrühungen, aber sie zeichnen mich nicht aus. Wenn meine Narben heutzutage relevant sind, dann in Bezug darauf, dass sie mich daran erinnern, was ich zu leisten im Stande bin. Oft schöpfe ich eine unglaubliche Energie aus der Vorstellung, dass ich etwas ganz Existenzielles geschafft habe. Dafür empfinde ich Dankbarkeit, denn diese Erfahrung hat mein Leben schlussendlich bereichert.

 

Ich weiß aber auch, dass das Erlebte tief in einem verwurzelt ist und manchmal Ängste schürt, die man zunächst gar nicht zuordnen kann. An meiner Überzeugung, dass Narben, egal woher wir sie haben, uns stärken, ändert dies nichts.

mein
ANGEBOT 

Wenn es in einer Familie zu schweren Unfällen und (Brand-) Verletzungen kommt, leidet das ganze System. Eltern, Geschwister und Angehörige sind mit einer Vielzahl an neuen Fragen und Themen konfrontiert. Als systemische Coachin und Familienberaterin bin ich darin ausgebildet, gemeinsam mit euch diese Situation zu reflektieren und euch in schwierigen Momenten zu unterstützen. 

 

MÖGLICHE ANLIEGEN

  • Kinder und junge Erwachsene in unterschiedlichen Lebensphasen begleiten

  • Dialog zwischen Eltern und Kindern begleiten

  • Autonomie der Kinder und jungen Erwachsenen stärken

  • Begleitung in der Elternschaft von Kindern mit besonderen Bedürfnissen

  • Dialog und Kommunikation in der Paarbeziehung stärken 

  • Unterstützung bei Übergängen von Kitas und Schule(n)